Startseite Steuerbeispiele Steuerformulare Steuerbegriffe Steuerfragen Steuertipps Kontakt

Steuererklärung zurückziehen - Fehler einfach korrigieren

Auch bei der Steuererklärung passieren mal Fehler. Das ist aber kein Problem, solange die Steuererklärung nicht vorsätzlich falsch ausgefüllt wurde. Häufig tauchen später noch verloren gegangene Rechnungen oder Belege für Ausgaben auf, die eure Steuerlast reduzieren können. Dann solltet ihr eure Steuererklärung zurückziehen. Ob ihr eure Steuererklärung zurückziehen könnt und was ihr dabei unbedingt beachten solltet, findet ihr in diesem Artikel.

Das ist bei einem Fehler in der Steuererklärung wichtig

Bei der Abgabe eurer Steuererklärung versichert ihr mit einer Unterschrift, dass alle Angaben korrekt sind. Bemerkt ihr später Fehler und wollt eure Steuererklärung zurückziehen, ist es wichtig damit richtig umzugehen, denn ihr seid sogar zu einer Richtigstellung gesetzlich verpflichtet. Zunächst solltet ihr herausfinden, wo euch ein Fehler unterlaufen ist und dann euren Sachbearbeiter informieren. Danach werdet ihr aufgefordert die korrekten Daten innerhalb einer Frist an das Finanzamt zu übermitteln . Es ist auch möglich eine freiwillige Steuererklärung zurückzuziehen, dazu aber später mehr. Von euch verschuldete Fehler in der Steuererklärung könnt ihr bis zu vier Jahre rückwirkend korrigieren.

Die Steuererklärung wegen Fehlern zurückziehen

Wer falsche Angaben in der Steuererklärung absichtlich nicht korrigiert, macht sich bei nachweisbarer Vorsätzlichkeit strafbar. Um das zu vermeiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem Finanzamt Fehler in der Steuererklärung zu melden.

Korrektur vor Erhalt des Steuerbescheids

Wenn ihr die Fehler in der Steuererklärung schon vor Erhalt des Steuerbescheids bemerkt, könnt ihr einfach euren Sachbearbeiter kontaktieren. Die Bearbeitung eurer Steuererklärung wird dann so lange unterbrochen, bis ihr eure Korrektur eingereicht habt. Die Bearbeitung lässt sich aber nicht beliebig lange aufschieben , deshalb solltet ihr die Korrekturen so schnell wie möglich nachreichen. Die Korrekturen könnt ihr dann in eurem Steuerbescheid überprüfen.


Steuerbeispiele:Hier findet ihr eine Anleitung wie ihr eine Steuererklärung ausfüllt. Die könnt ihr als Vorlage für eure eigene Steuererklärung verwenden.

Einspruch gegen den Steuerbescheid einlegen

Sobald der Steuerbescheid eingetroffen ist, wird eine nachträgliche Änderung etwas komplizierter. Es besteht bis vier Wochen nach Erhalt des Steuerbescheids die Möglichkeit Einspruch gegen den Steuerbescheid einzulegen. Wollt ihr eine Steuererklärung zurückziehen, nachdem der Steuerbescheid schon bei euch ankam, ist das nur bei einer freiwilligen Steuererklärung möglich . Sobald ihr wegen fehlerhaften Angaben Einspruch gegen den Steuerbescheid einlegt, müsst ihr das plausibel erklären und solltet die Korrekturen am besten gleich mitschicken. Der Steuerbescheid wird dann vom Finanzamt neu berechnet.

Schlichte Änderung des Steuerbescheids

Ist euch nur ein kleiner Fehler in der Steuererklärung unterlaufen, könnt ihr einen Antrag auf schlichte Änderung stellen. Es gilt wieder die Frist von vier Wochen nach Erhalt des Steuerbescheids. Anders als bei einem Einspruch gegen den Bescheid wird bei einer schlichten Änderung nicht alles erneut berechnet, sondern nur die korrigierten Angaben. Das Besondere bei einem schlichten Antrag besteht darin, dass sich die Situation für den Steuerpflichtigen immer nur verbessern darf. Verschlechtert sich das Ergebnis deines Steuerbescheids, wird einfach dein alter Steuerbescheid verwendet. Das ist besonders bei verspäteten Rechnungen oder Belegen hilfreich.

Freiwillige Steuererklärung zurückziehen

Vor allem Studenten sind häufig nicht verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben . In den meisten Fällen lassen sich mit jedoch mehrere tausend Euro sparen. Falls ihr jedoch Steuern nachzahlen sollt, könnt ihr eure freiwillige Steuererklärung zurückziehen. Mit einem Einspruch gegen den Steuerbescheid lässt sich die Steuererklärung dann innerhalb der ersten vier Wochen nach Erhalt des Steuerbescheids unkompliziert zurückziehen. Nach dieser Frist kann man eine freiwillige Steuererklärung nicht mehr zurückziehen und der Steuerbescheid bleibt gültig.

Mustereinspruch


Download

Wichtig ist, dass ihr unbedingt eure Steueridentifikationsnummer angebt, damit euer Mustereinspruch auch eurer Steuererklärung zugeordnet werden kann. Abgesehen davon, muss in eurem Einspruch deutlich werden, dass ihr den Antrag auf Veranlagung wahrnehmen wollt. Optional ist die schriftliche Bestätigung, jedoch seid ihr damit auf der sicheren Seite, falls ihr euren Mustereinspruch belegen müsst.


Wie man mit einem Verlustvortrag als Student Steuern spart

Auslandsstudium

Hier erfahrt ihr, wie ihr eure Studienkosten beim Finanzamt ansparen könnt und wie ihr damit Steuern spart!

Werbungskosten als Student geltend machen - so geht's

Auslandsstudium

Es gibt jede Menge Kosten im Studium, die ihr steuerlich geltend machen könnt. In diesem Blogeintrag erfahrt ihr mehr dazu!

Das Auslandsemester in der Steuererklärung angeben

Auslandsstudium

Viele Studenten gehen während des Studiums ins Ausland. Wenn ihr rechtzeitig plant, könnt ihr euch viele Kosten zurückholen